Wasabino (Senfkohl)

Nicht jeder Versuch klappt. Oder schmeckt (mir/uns).
Wer die Schärfe von Meerrettich oder der japanischen Art, Wasabi, mag, sollte hier mal probieren.
Bisher habe ich nur mal so probiert (noch zu wenig scharf) aber demnächst will ich mal Salate mit den Blättern leicht „scharf machen“.
Ansonsten soll man die Blätter analog zu Meerrettich verwenden können. Bestimmt gibt es schon Rezepte im www?
Ansonsten soll die Pflanze wieder viele positive Eigenschaften haben: durchblutungsfördernd, antimikrobiell, appetitanregend, magenstärkend, hautreizend.
Vielleicht schreibt ihr mal eure Erfahrungen!

Nun die ersten praktischen Erfahrungen:

Zu Blattsalaten, insbesondere mit Fisch, schmecken die Blätter sehr gut.   Wobei sie mit zunehmender Größe doch schärfer werden.
Auch zu Fleischgerichten soll man sie verwenden können.
Ich werde nächste Woche mal ein Pesto bereiten und berichten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.